SSV Blau-Weiß Gersdorf e.V.

Abt. Tischtennis

Niederlage beim Staffelsieger und geschenkter Sieg

Sonntag 9. April 2017 von Mirko Reitze

17./18. Spieltag der Bezirksklasse, Staffel 2

SG Meerane 02 1 – Blau-Weiß Gersdorf 1    9:6

Im Hinspiel gelang uns gegen den damaligen Tabellenführer Meerane zuhause ein Sieg; nicht weniger sollte es heute sein. Und es lag im Bereich des möglichen. Versiebt hat es dieses mal das vordere Paarkreuz, welches leider keine Punkte für die Mannschaft beisteuern konnte (im Hinspiel waren es noch zwei). Gute Leistungen zeigten Jörg und Marcus, die jeweils beide Spiele für sich entscheiden konnten. Ebenfalls im Einzel punktelos blieben Jens und Patrick. Mit den beiden Spielgewinnen im Doppel kommt man dann auf sechs Zähler, zu wenig um damit etwas zählbares mitzunehmen. Aber für uns ging es nicht mehr um so viel, so dass wir damit schon irgendwie leben können.

Unsere Spieler in der Übersicht: Mirko Reitze (0 Punkte), Marcel Kirsch (0,5), Jens Bröer (0,5), Marcus Bröer (2,5), Jörg Teuber (2), Patrick Walter (0,5)

SV Ortmannsdorf 2 – Blau-Weiß Gersdorf 1    0:15 (kl)

Die Geschichte unsres Saisonabschluss‘ ist schnell erzählt. Der heutige Kontrahent hatte wegen einer Familienfeier von zwei, dringende berufliche Aufgaben zweier weiterer Spielern und anstehende Prüfungen im Studium für den fünften nicht ausreichend Personal zur Verfügung. Da es für beide Mannschaften nurmehr um die „Goldene Ananas“ ging, war der Ausweg schnell gefunden. Absage! So hatten wir unseren letzten Einsatz schon vergangene Woche. Die zwei Punkte brachten uns aber am Ende noch auf einen super-soliden vierten Rang in der Abschlusstabelle.Very well!

(mr)

Kategorie: 1. Mannschaft | Keine Kommentare »

3 Heimspiele, 6 Punkte, 7 Tage, 1 Team!

Sonntag 26. März 2017 von Mirko Reitze

13.-16. Spieltag – Bezirksklasse, Staffel 2

Blau-Weiß Gersdorf 1 – Chemie Zwickau     11:4

Gegen den den Vorletzten der Tabelle zählt natürlich nur ein Sieg. Dass das nicht immer einfach ist, kann man daran sehen, dass bei der Chemie die ersten drei Spieler Spitzengruppen-Niveau haben, was viele enge Spiele nach sich zieht. So wurden auch alle drei Einzelpunkt im vorderen Paarkreuz gemacht. Das ist für uns sonst eher ungewöhnlich. Viel besser lief es in den anderen beiden Paarkreuzen, weil dort die Leistungsunterschiede schon deutlich größer waren. Am Ende brannte aber nichts an und wir konnten die beiden Punkte bei uns behalten.

Einzelbilanz: Mirko Reitze (1 Punkt), Marcel Kirsch (0,5), Jens Bröer (2,5), Marcus Bröer (2,5), Jörg Teuber (2), Patrick Walther (2,5) –> Spielbericht

Blau-Weiß Gersdorf 1 – Lok Zwickau 3    9:7

Da war das Nachholespiel am gestrigen Nachmittag schon ein ganz anderes Kaliber. Und wir haben nichts ausgelassen. Von 16 Spielen gingen ganze neun in den Entscheidungssatz – und nicht nur einer gar in die Verängerung. Aber wir waren Zuhause, es war unser (Plastik-)Ball und wir waren gut drauf. So gelang uns nach einer zwischenzeitlichen 8:4-Führung und dem dann folgenden Nervenzittern der erlösende neunte Punkt erst im Entscheidungsdoppel. Aber gegen den aktuellen Tabellen-Dritten darf man das dann auch und wir haben uns dann über den doch unerwarteten Doppelpunktgewinn riesig gefreut.

Einzelbilanz: Mirko Reitze (2 Punkte), Marcel Kirsch (2,5), Jens Bröer (0,5), Marcus Bröer (2,5), Jörg Teuber (1), Patrick Walther (0,5) –> Spielbericht

Blau-Weiß Gersdorf 1 – Wilkau-Haßlau 3    13:2

Viel einfach sollte das heutige Spiel gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten sein, war es aber nur auf dem Papier und im Endergebnis. Mit drei Doppeln gelang uns ein toller Start und es lief auch gut weiter, auch wenn die Spiele immer wieder eng waren. Wieder gab es sieben (!) Fünf-Satz-Matches und man merkte durchaus den Kräfteverschleiß vom Vorabend. Aber heute war doch Zug auf dem Spiel und so wurde jedes Match bis hinten herum ausgepielt. Am Ende konnten wir einen etwas zu hoch ausgefallenen 13:2-Erfolg und damit den 6. Punkt innerhalb nur einer Woche feiern.

Einzelbilanz: Mirko Reitze (2,5 Punkte), Marcel Kirsch (1,5), Jens Bröer (2,5), Marcus Bröer (2,5), Jörg Teuber (2,5), Patrick Walther (1,5) –> Spielbericht

Fazit: Mit dem „Sechser“ haben wir jetzt sogar wieder Anschluss an Rang 3 und sind aller theoretischen Abstiegsängste ledig. In den letzten beiden Partien geht es um die Kür und ggf. noch darum, zum dritten mal in dieser Saison den jeweils aktuellen Tabellenführer zu besiegen und damit zu stürzen. Wenn das mal kein Ansporn ist.

Aktuelle Tabelle nach für uns 16 Spieltagen:

Kategorie: 1. Mannschaft | Keine Kommentare »

Gebrauchtes Wochenende für Blau-Weiß

Sonntag 12. März 2017 von Mirko Reitze

Am heutigen Sonntag waren alle drei Herrenmannschaften im Einsatz. Schon das ist im Kontext des bisherigen Saisonverlaufs schon ein Erfolg. Das sollte aber an diesem Wochenende bereits der einzige Lichtblick bleiben. Drei Spiele, drei mal waren die „anderen“ der Sieger. Aber der Reihe nach.

Post Crimmitschau 1 – Blau-Weiß Gersdorf 1    12:3

Bei einem direkten Tabellennachbarn sollte man optimistisch ins Spiel gehen, wenn das Hinrundenspiel gewonnen werden konnte und alle Mann an Bord sind. Leider hatten mehrere Spieler mit kleineren Verletzungen zu kämpfen, so dass nach drei jeweils im Entscheidungssatz verloren gegangenen Doppelspielen zu Beginn schon die Luft ein wenig entwich. Erfolgreich gegen ein Desaster konnten sich nur Mirko, Jens und Patrick mit je einem Sieg stemmen. Freilich gab es einige weitere enge Spiele, die aber am Ende alle in Richtung des Gegners ausfielen. Es war einfach nicht unser Tag.

Das Spiel im Einzelnen

FV BW Hartmannsdorf – Blau-Weiß Gersdorf 2    10:5

Nur wenig besser erging es unserer zweiten Vertretung – obwohl man das Ergebnis schon als Erfolg werten darf. Immerhin trat man als Tabellenschlusslicht gegen ein Team aus dem Tabellenmittelfeld an. Ein Doppel und drei Spielgewinne in Folge reichten sogar zu einer zwischenzeitlichen 4:3-Führung. Dann konnte aber nur noch Sascha seine Klasse noch einmal zeigen und auch sein zweites Einzel siegreich gestalten. Alle anderen Spiele gingen dann an den Gastgeber.

Zum Spielberichtsbogen

Blau-Weiß Gersdorf 3 – SV Remse 5    6:8

Am nahesten an einem Punktgewinn dran war die dritte Mannschaft. Mit Ulf, Thilo, Ann und unserem „Kücken“ Moritz ging es gegen die 5. aus Remse. Dabei überragte Thilo mit 3,5 Punkten und musste Moritz noch deutlich Lehrgeld zahlen. Insgesamt aber ein Spiel zweier Mannschaften vom oberen Rand des Mittelfelds der 1. Kreisklasse mit dem man an sich zufrieden sein darf, auch wenn am anstehenden letzten Spieltag der Saison die Ränge 2 bzw. 3 nun noch einmal in Gefahr geraten.

Alle Details

Kategorie: 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft | Keine Kommentare »

Die Erwartungen nicht übertroffen

Sonntag 26. Februar 2017 von Mirko Reitze

12. Spieltag – Bezirksklasse, Staffel 2

SV Cainsdorf 2011 – Blau-Weiß Gersdorf 1    12:3

Zum heutigen Auswärtsspiel ging es gegen den aktuellen Tabellendritten der Bezirksklasse, den SV Cainsdorf 2011. Leider mussten wir heute, zu, Teil geplant, leider aber auch ungeplant drei Ausfälle von Stammspielern hinnehmen. Es unterstützten uns zwei Akteure der zweiten Mannschaft und einer der dritten. Die Erwartungen waren dadurch natürlich nicht besonders hoch zumal wir das Hinspiel mit „voller Kapelle“ auch schon verloren hatten. Da rechneten wir uns heute nur kleine Außenseiterchancen aus.

Aus den Doppeln gelang uns heute einer von drei möglichen Punkten. Diesen konnten Jörg und Mirko für uns erlösen, das einzige „etatmäßige“ Doppel, welches wir heute aufbieten konnten. Aber auch Marcel und Ulf machten eine recht gute Figur und konnten zumindest einen Satz auf der Habenseite verbuchen. Für Max und Norman gab es gegen eine Paarung mit mehreren Jahrzehnten Erfahrung keine echte Chance und sie musste Lehrgeld bezahlen. Mit dem 1:2 aber noch alles im Lot.

Im vorderen Kreuz rechneten wir uns heute noch am meisten aus – was letztlich auch genau so kam. Sowohl Mirko als auch Marcel hatten die Nummer 2 der Gastgeber Mario Preiß klar im Griff und ließen in diesen beiden Spielen mit jeweils 3:0 Sätzen nichts anbrennen. Etwas anders sah das gegen den Top-Spieler der Cainsdorfer, Andy Kohlsdorf, aus. Er bezwang zuerst Marcel mit 3:1 Sätzen und hatte im zweiten Spiel gegen Mirko mit 11:9 im entscheidenden fünften Satz das bessere Ende für sich. Der Punkt wäre also noch möglich gewesen.

Den ganzen Beitrag lesen »

Kategorie: 1. Mannschaft | Keine Kommentare »

Vom Gehen ohne Abschied – ein Nachruf

Mittwoch 1. Februar 2017 von Mirko Reitze

Was bleibt von einem, wenn man gegangen ist – ohne die Möglichkeit sich zu verabschieden, weil alles viel zu früh kam und viel zu schnell zu Ende ging?

Sein Lächeln? Auf jeden Fall. Seine Lebensfreude, sein Enthusiasmus? Natürlich. Seine Fürsorge gegenüber Familie und (Sport-)Freunden? Selbstverständlich. Sein Engagement für den Ort, dessen Verein und seinen Mitgliedern? Klar, auch das.

Man kann, ja man muss einfach mehr aufzählen. So vieles hat er im Laufe der Jahre, der Jahrzehnte für den Gersdorfer Sport und damit für uns alle getan. Neben Bernhard Richter und Klaus Neubert war er einer von denen, die den Grundstein für inzwischen mehr als 45 Jahre Gersdorfer Tischtennis-Tradition legten. In der Abteilung gehörte er immer zu den Leistungs- und Verantwortungsträgern. So übernahm er Ende der 80er Jahre für einige Jahre die Abteilungsleitung. In der Zeit von 1971 bis 2016 stand er in 332 Punktspielen für seine Farben Blau und Weiß an der Platte und siegte dabei in 836 Einzelspielen 458 mal. Später war er im Jahre 2005 erneut einer der Mitbegründer einer neuen Abteilung des SSV Blau-Weiß. In der Sektion “Volleyball/Skisport” fand er die Erfüllung seines sportlichen Traums. Als Verantwortlicher für die Finanzen trug er wie so häufig die Verantwortung im Hintergrund. Nur zum Pyramidenfest stand er im Glühweinstand der Volleyballer in vorderster Reihe. Einfach einer, ohne den nichts geht. Seine Leidenschaft für das Skifahren und die Berge konnte er jeden Winter mit der seit zwanzig Jahren von ihm und seiner Familie organisierten Skireise optimal verwirklichen. Für jährlich um die 50 Teilnehmer schuf er so jedes Jahr das Highlight des Winters und vermittelte ganz nebenbei noch unzähligen Menschen seine Freude am Skifahren.

Es bleibt jetzt sicher vieles unerwähnt, was erwähnt werden sollte. Aber genau das entspricht seinem Naturell, sich selbst nicht in den Mittelpunkt zu stellen. So wird sich jeder, der ihn kannte, seine ganz persönliche, seine eigene Erinnerung an unseren Freund

Jürgen Seifert

bewahren.

Wir nehmen Abschied von dir, lieber Jürgen, mit dem Versprechen, dich nie zu vergessen – nein, sogar dich immer dann in unseren Herzen zu haben, wenn wir unseren Sportarten nachgehen, zu den Wettkampfstätten aufbrechen, wir Siege oder Partys feiern, Niederlagen verkraften müssen oder im Winter eine schneebedeckte Piste sehen. So wie du wollen wir dem Sport in unserer Heimat einen dauerhaften Platz geben.

Es sind ganz ganz bittere Tage für alle, die zurückgeblieben sind. Vor allem für seine Familie. Aber auch für alle anderen die ihn kannten und schätzten. Nichts ist mehr so, wie es vorher war. Warum wird jemand so aus dem Leben – nach heutigen Maßstäben mitten aus dem Leben – gerissen? Wie können wir mit diesem Schlag des Schicksals umgehen?

Es ist so unumkehrbar wie schwer zu verarbeiten. Wir müssen und werden auch dadurch neue Kraft finden, gerade weil Jürgen keinesfalls gewollt hätte, dass uns ein solcher Einschnitt bis zur Aufgabe lähmt. Und so werden wir versuchen, das beste daraus zu machen. Lasst uns Jürgen und alles, was er uns hinterlassen hat, als Inspiration sehen. Inspiration den Zusammenhalt des Ortes, der Gemeinde und des Sportvereins weiter mit aller Kraft zu fördern und voran zu treiben. Wir glauben fest daran, dass nur das in seinem Sinne ist!

In stiller Trauer um unseren Freund

Mario Kunze                        Mirko Reitze
Abt.-Ltr. Volleyball/Skisport    Abt.-Ltr. Tischtennis

im Namen aller Mitglieder der beiden Abteilungen des SSV Blau-Weiß Gersdorf.

Kategorie: Allgemeines, Vorstandsinformation | Keine Kommentare »